MontagsInfo und TTIP Aktionsbündnis Österreich

Startseite » Allgemein » Ernst Wolff: USA sind zu allem bereit um den Dollar aufrechtzuerhalten ►Dunkle Wolken am Horizont

Ernst Wolff: USA sind zu allem bereit um den Dollar aufrechtzuerhalten ►Dunkle Wolken am Horizont

Start here

Blogstatistik

  • 19,629 Treffer

Zukünftige Veranstaltungen

Keine bevorstehenden Ereignisse

Ausschnitt: Das große Problem ist das es die USA geschafft haben und auch Europa bzw. die große Industrieländer es geschafft haben, sich die ganze Welt finanziell zu unterwerfen. Deswegen sind diese Regierungen (Schwellenländer) nicht gerade unabhängig. Sie sind den Amerikanern und Europäern weitgehend hörig und haben daher gar kein Interesse diese Länder in eine wirkliche Unabhängigkeit zu führen. Dazu müsste sich politisch in diesen Ländern sehr viel tun. Doch das gegenwärtige Finanz- und Wirtschaftssystem macht es fast unmöglich. Das gegenwärtige Finanzsystem ist ein Dollarsystem und gegen Versuche aus diesem System auszuscheren werden sich die Amerikaner mit aller Macht wehren. Sadam Hussein hat es versucht, Gaddafi ebenso. Man darf nicht vergessen, Amerika besitzt das größte Militär der Welt, mit über 1000 Militärstützpunkten und sie sind dazu bereit mit allen Mitteln ihr System aufrecht zu erhalten. Es wird daher sehr schwierig werden sich friedlich aus diesem System zu lösen.

August 2016: Während Europa unter dem Brexit und Terror ächzt und die USA in Erwartung der Wahlen stillstehen, entwickeln sich die sogenannten Schwellenländer, also Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) relativ stabil, auch wenn hier das Potential noch nicht ausgeschöpft wird, meint der Finanzexperte Ernst Wolff.

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: